Logopädie.jpg
Logopädie

Therapieangebot Logopädie

Unser Leistungsspektrum umfasst die evidenzbasierte Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge aller logopädischen Störungsbilder. Unsere Behandlungen stützen sich auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Die Behandlungen finden in unserem Team3-Therapiezentrum statt oder werden bei Ihnen Zuhause bzw. in einem Seniorenheim durchgeführt.

Für die logopädische Therapie ist eine ärztliche Heilmittelverordnung erforderlich, die Sie beispielsweise vom behandelnden Haus-, Rehabilitationsmediziner, Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder Neurologen erhalten können. Neben Einzeltherapien besteht auch die Möglichkeit von Gruppentherapien. Ebenso beraten wir gerne Angehörige, beispielsweise zu den vorliegenden Störungsbildern, Behandlungsmethoden oder Fördermöglichkeiten im Alltag oder führen präventive Maßnahmen in Form von Beratung und Vorsorge durch.

 

Aufgaben der Logopädie

  • Diagnostik von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, auch Verlaufsanalysen

  • Therapie

    • dabei besondere Berücksichtigung und Förderung der
      eigenen Aktivitäten und der gesellschaftlichen Teilhabe
      der Betroffenen

    • nach Möglichkeit werden auch für den Betroffenen relevante
      Struktur- und Funktionsverbesserungen angestrebt
      (in Abhängigkeit von der Grunderkrankung)

  • Prävention, z.B. vor Aspirationspneumonien

  • Beratung, z.B. im Umgang mit Hilfsmitteln oder hinsichtlich einer bestimmten, für den Betroffenen geeigneten Schluckkoststufe

Aufgaben der Logopädie bei neurologisch erkrankten Menschen

  • Therapie von Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, z.B.

    • Aphasien

    • Kognitiven Dysphasien

    • Dysarthrien/Dysarthrophonien

    • Fazialisparesen

    • Dysphagien/Presbyphagien

  • Therapie von tracheotomierten und/oder beatmeten Patienten

  • Unterstützung in der Versorgung und im Umgang mit Kommunikationsgeräten

  • Beratung der Angehörigen sowie der Pflegepersonen

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, anderen Heilmittelerbringern und Versorgern, Angehörigen, Pflegepersonen

 

Therapieoptionen im Bereich der Logopädie

  • Einzel- und Gruppentherapien je nach Heilmittelverordnung

  • Hausbesuche je nach Heilmittelverordnung

  • Co-Therapien mit Physio- oder Ergotherapie sowie Angehörigen und dem Pflegepersonal (nach Wunsch und Absprache)

  • Adaption des Lebensumfeldes des Betroffenen, z.B. durch Kostanpassung, Hilfsmittelversorgung (z.B. elektronische Kommunikationsgeräte)

 

Aktivitäts- und Teilhabe-orientierte Ziele im Bereich Logopädie

  • Betroffene werden in ihrem Alltag unterstützt und gefördert

    • Therapien finden nach Möglichkeit im Alltag der Patienten
      statt, z.B. während der Mahlzeiten (z.B. Schlucktherapie)

    • nach Möglichkeit Verzicht auf künstliche Therapiesettings,
      um einen Bezug zum Alltag herzustellen

    • Einbezug der Patienten-Präferenzen die Therapie-Gestaltung
      und somit Unterstützung bei der aktiven Selbstbestimmung

  • Lebensqualität steht im Fokus aller therapeutischen Bemühungen

  • längstmögliche Förderung und Erhalt der Ressourcen der Patienten, z.B. bei fortschreitenden Erkrankungen